Besuchen Sie uns

Klassik Garage Koselka
Inhaber: Heinfried Koselka

Tel: 07581-2472
Fax: 07581-6510

Martin-Staud-Str. 31

88348 Bad Saulgau

Deutschland

© 2018 by Klassik Garage Koselka 

Plymouth Fury III Wagon 9 Passenger 1966

Ultraseltener Plymouth Fury III Wagon von 1966 hier in der noch seltenerer Zusatzausstattung mit der versenkbaren dritten Sitzbank.

Vom Fury Station wurden 10886 Stück gebaut, Fury I, II und III was die beste Ausstattungsvariante war kann man leider nicht extra aufschlüsseln. Erscheint viel aber bei einer Fury Produktion von ca. 320000 Stück in 1966 sind dies nur ca. 3% (für alle Fury Wagon) ... und wie viel sind nach 54 Jahren übrig ?

 

War bis zum Ankauf ein "Weekend driver" in Südkalifornien und wurde meist zu Treffen, Ausstellungen oder Car Shows gefahren wo der Fury sehr viel Beachtung fand da auch in den USA sehr, sehr selten.

 

1966 - V8 Motor 318 CUI (5.3 l.) - 172kw (233 PS) - 1903 kg Leergewicht - 5,52 m Lang - Torque Flite 3 Gang Automatik Getriebe - zeitgenössische LM Felgen

 

Originalfarbe ist Weiss und wurde vor vielen Jahren in dem Blaumetallic überlackiert. Nun etwas abgeschossen von der Sonne dafür mehr als ehrlich. Hier und da überschaubare Roststellen, meist an den Türecken und der Heckklappenunterkante. Ansonsten gutes Blech, sehr guter Boden, tolle Basis oder fahren wie er ist.

Heckscheibe lässt sind vom Armaturenbrett elektrisch versenken.

 

Innenausstattung war die Originale in Blau mit drei verschiedenen Farb/Prägungen im Kunstleder.

Da die abkappbare dritte Sitzbank noch sehr gut erhalten ist wurde von uns das benötigte Kunstleder in den USA besorgt und dort die zwei vorderen Sitzbänke beim Sattler neu aufpolstern und neu beziehen lassen. Was aufwändig war und knapp 4000$ kostete. 

In diesem Zuge wurde auch der blaue Teppich erneuert und die Armlehnen überarbeitet.

 

Technisch nicht schlecht, Motor springt "auf Schlüsselzeig" an, läuft sehr schön, Doppelrohrauspuff ist relativ neu aber für mich zu laut, Automatikgetriebe schaltet butterweich, elektrische Anlage funktioniert weitgehend, Bremsanlage macht etwas Zicken, zieht gerade aber teilweise verabschiedet sich der Bremskraftverstärker.

 

Komplett bis auf Reserverad mit Abdeckung, einen Stoßstangenhorngummi und dem Haubenemblem welches beim Transport abgebrochen wurde.

 

Sehr gute Basis, unverbastelt, unfallfrei, ehrlich und nahezu rostfrei eines sehr seltenen, hochwerigen (kostetet 1966 3400$, ein Mustang kostete einen 1000er weniger) und hier in Europa wohl einzigartigen Fury III Wagon