Etwas später aus Kalifornien zurück, danke Air France für den Streik, und ein Dankeschön an die Terroristen aus Straßburg und den Gelbwesten, die alle zusammen halb Frankreich speziell den Flughafen Charles de Gaule in Paris lahmlegten. 

Das Wetter war teilweise recht schlecht, kalt und sehr regnerisch. Ein wenig höher gab es Schnee. Wer sich einen Eindruck davon verschaffen will der Klicke hier: Regen 

Leider war der Fahrzeugkauf an der Westküste nicht sehr erfolgreich ... sehr stark abgegrast und Preisvorstellungen jenseits von Gut und Böse.

Viel "aufgehübschter" Schrott auf dem Markt und viele "Flipper", meist Gypsys (Zigeuner), die vom Zwischenhandel und ihren "tollen" Geschichten über das Auto leben.

Aber: da schaue ich ein Fahrzeug an, renne schreined davon da nichts passt, im Falle eines VW Buses der nur auf drei Zylindern läuft (Anzeige "runs good and strong") und drei Lüftungslöcher im Dach hat (durch die es hinein regnete) oder ein anderer Bus mit Schiebedach inseriert, geschickte Bilder gemacht aber das Blechschiebedach fehlte und Öffnung war mit einer Plane verschlossen.

Tage später stehen genau diese Fahrzeuge im Hafen mit Ziel meist Deutschland ???

IMG_0317.JPG

Wir waren ab 04:30 Uhr wieder auf dem Swapmeet in Pomona ... sehr teuer, auch noch kurz vor Schluss.

Doch konnten wir einen 67er Mustang ergattern den wir gleich am Eingang abgefangen haben. Fahrzeug mit vielen "Goodies", uneingeschränkt fahrbereit, hinten schrecklich höhergelegt von einem Lehrer der uns nach 20 Jahren sein erstes Auto verkaufte.

Diesen F250 hatte ich bereits im April besichtigt und bin erst im September mit dem Verkäufer einig geworden. Habe ich stehen lassen um all die Teile nach Europa zu bekommen.

Ein richtig rostfreier Ford mit 360 CUI V8 und 4 Gang Schaltgetriebe

Video:  fahrend mit Motorlauf

            fahrend auf dem Freeway

bereits verkauft

Einen VW Westfalia Camper Bus, ein "Notkauf" da nicht ganz unser Zustand den wir kaufen. Unten gut bis sehr gut, Regenrinnen weggerostet ... wurde an der Küste gefahren.

Aber irgendwie musste ich ja die ganzen Ersatzteile unter bekommen.

Habe ich bei der "Sintflut" auf Achse überführt. 

Und den "heiligen Gral", ein Mustang aus 1965 aus nachweislich 1. Hand, ganz nahe am Originalzustand mit allen Zetteln seit neu von einer alten Dame.

Leute, keine "Gypsy Storry". 

20181209_093424.jpg
SCREENSHOT.jpg

Dann gab es noch ein Käfer Cabrio der "Triple White Edition" nahe am Originalzustand welches wir in der Wüste ergatterten