Ford Mustang Hardtop 302 CUI V8 - GT Clon

Ford Mustang Hardtop 302 CUI V8 - GT Clon

 

Ben, der letzte Besizter aus Oregon hat diesen 65er "A-Code" Mustang mit sehr guter Basis sehr aufwändig restauriert und sehr, sehr viel Geld investiert um dann Covid19 bedingt kurz vor dem Ziel aufgeben zu müssen.

Wir konnten im März 2020 "zuschlagen" fanden aber ebenfalls Covid19 bedingt keine Zeit um uns um das Pony zu kümmern.

Nach über einem Jahr in unserem Lager haben wir nun endlich die Restarbeiten durchgeführt, die da waren:

  • Instrumententräger einbauen und anschliessen
  • den neuen Kabelbaum (ein Moderner nicht nur mit 4 Sicherungen) noch teilweise montieren und anschliessen
  • dabei gleich auf europäische Scheinwerfer/Norm umgerüstet
  • Teppich vorne verlegen
  • Sitze vorne montieren
  • beiliegenden neuen Aluminium Kühler montiert
  • den überholten Motor teilweise noch angeschlossen und "zum Leben" erweckt
  • weitere Kleinigkeiten

 

Gebaut am 14.04.1965 in San Jose, CA.

Ausgeliefert in Raven Black (sehr seltene Farbwahl zu dieser Zeit) mit schwarzer Innenausstattung ebenfalls in den Raum San Jose.

 

Original "A- Code", also werksseitig mit höherer Leistung und 4 Fach Vergaser - C4 Automatik Getriebe 3-Gang 

In Sachen Technik wurde erneuert bzw. überholt:

  • Scheibenbremsanlage (4Kolben innenbelüftet) Vorderachse
  • Bremskraftverstärker
  • Hauptbremszylinder mit Umbau auf 2Kreis System
  • Querlenker oben und unten mit Federaufnahmen
  • Stoßdämpfer
  • Spurstangen / - Köpfe und Umlenkung der Lenkanlage
  • Bremsbacken, -zylinder, -leitungen, -federn, etc. hinten
  • Magnum 500 Chrom Stahl Felgen 7x15"
  • Reifen R15 "White Letter" 225/60R15
  • Doppelrohr Auspuffanlage mit Hosenrohr und "Trumpets"
  • Motor mit gesamter Perepherie wie Jegs Alu Spinne 4fach, Edelbrock Vergaser 600 4fach, Lichtmaschine, Anlasser, Kraftstoffpumpe, Verteiler, Zündspule, Ventildeckel Chrom, Luftfilter Edelbrock Chrom, alle Geber/Sensoren, alle Halter und Schrauben, Gasgestänge mit Buchsen, Chrom Riemenscheiben, Lüfterflügel (5fach) und weiteres
  • Wasserkühler aus Aluminium
  • Automatikgetriebe mit Wandler
  • Kraftstofftank mit Geber und Leisungen
  • und die eine oder andere Kleinigkeit ebenfalls ... eigentlich bleibt ja nichts übrig was nicht erneuert/überholt wurde.

 

Video von Aussen und fahrend

 

Ben, der den Mustang über 20 Jahre hatte hat daraus eine GT Clon gemacht, was sich bei einem A-Code ja anbietet da die originalen GT´s ja auf A-Code basieren.

So wurde das ganze GT Equipment nachgerüstet (bzw. neu gekauft) was beinhaltet:

  • komplette Armaturenbrett Einheit mit 5 Instrumenten überholt/neu
  • Doppel-Auspuff mit Trumpet Endstücken
  • GT Embleme
  • GT Tankdeckel 
  • GT Decor Streifen
  • Nebelscheinwerfer im Frontgrill
  • Scheibenbremsanlage vorne
  • GT Heckblech mit Trumpet Durchlässen

Die GT Equipment Group kostete 1965 gerade einmal 165 $ nun nahezu das 20fache.

 

Gebaut 04/1965 - 302 CUI 4949 ccm - 165 kW (225 PS) - Leergewicht 1395 kg - Länge 4.62 m.

 

Video Motorlauf und fahrend

 

Ben hat den Mustang sehr weit zerlegt, die Karosserie bis auf das Blech abgeschliffen und folgende Blechteile erneuert:

  • Motorhaube (bei der Alten war die vordere Ecke eingeknickt)
  • Motorhaubenscharniere (waren ausgenudelt)
  • Kotflügel rechts Vorne (er hatte einmal einen "Fenderbender" also kleinen Blechschaden und Ben wollte keinen Spachtel haben)
  • Frontblech Unten (ist immer verbeult)
  • Frontblech Mitte (ist beim Fenderbender eingerissen worden)
  • Heckblech GT (für den GT Umbau)
  • Seitenwand links Hinten (Durchrostung am Überhang)

Die Altteile konnte ich teilweise in Augenschein nehmen.

 

Dann wurde ein neuer Lackaufbau durchgeführt und im originalen Raven Black lackiert. Sehr ordentlich gemacht.

Unterboden und Radhäuser wurden mit Unterbodenschutz sehr leicht übergenebelt.

 

Video von Unten

 

In Sachen Anbauteile wurde erneuert:

  • beide Stossstangen
  • Rückleuchten 
  • Embleme und Zierleisten
  • Blinker vorne
  • alle Schlösser
  • Frontscheibe
  • alle Karosseriegummiteile/ -dichtungen
  • Grill
  • Tankdeckel
  • beide Aussenspiegel
  • Wischerarme

Und innen gab es dann noch das "volle Programm" Neu:

  • Armaturenbrett Oberteil
  • Instrumentenfront
  • Handschuhfachdeckel und Fach
  • Teppich
  • Türverkleidungen mit Armlehnen und Griffen
  • Himmel
  • Sonnenblenden mit Haltern
  • Innenspiegel mit Halter
  • Holzlenkrad
  • Sitze komplett neu bezogen und vorne neu gepolstert
  • Matte im Kofferraum

Natürlich gabe es noch sehr viele Kleinteile, Aufkleber, etc. ebenfalls neu. 

Zu guter letzt haben wir dann noch erneuert:

  • Batterie
  • H4 Scheinwerfer vorne

 

War eine sehr gute Karosserie Substanz, sehr, sehr viel wurde erneuert/überholt ist aber dennoch kein Showwinner da auch einige alte Teile verbaut wurden wie der "Gaul" im Grill oder die Leisten um die Fenster (Nachbauten sind Schrott) sowie die Ausstellfensterrahmen und Verglasung. 

 

An Ersatzteile sowie für Überholen von Motor und Getriebe sind laut vorliegender Liste über 22000 $ in den Mustang geflossen, dazu die Lackierung die mindestens 8000 $ in dieser Qualität gekostet hat. Ben meinte er habe mehr als 900 Stunden am Mustang gearbeitet.

 

Oregon Import

 

verzollt und versteuert für den EU Raum.

im Auftrag zu verkaufen