Ford Mustang V8 "J-Code" 1968 351 CUI "Cleveland"

Ford Mustang V8 "J-Code" 1968 351 CUI "Cleveland"

Mustang "J-Code" aus 1968 mit einem ab 1970 gebauten 351 (5.8l.) Cleveland Motor.

 

Scheibenbremsanlage vorne - Fächerkrümmer - Doppelrohrauspuff - "Mickey Thompson" Aluventildeckel - "Weiand" Alu Spinne - "Holley" Vergaser - C4 Automatik Getriebe - Servolenkung - MAG LM Felgen - verstärkter Stabilisator vorne - GT/DeLuxe Motorhaube - Chrompaket - Colorglas

 

J-Code => mit 302 CUI (5.0l.) Motor vom Werk. Dieser hat den genialen, seltenen 351 CUI Cleveland (Basis für alle getunten Mustangs) V 8 Motor verbaut.

Lief am 05.02.1968 in Meadowlark Yellow mit schwarzer Innenausstattung in San Jose CA mit Erstauslieferung in den Raum Los Angeles vom Band. 

Wurde irgendwann einmal in Rot umlackiert und später in Schwarz welches aber auch schon wieder sehr stark von der Sonne ausgeblichen ist.

 

Leider hat ein amerikanischer Depp den Mustang "gecleant", also Tankdeckel, Kofferraumschloss, Türschlösser und Türgriffe entfernt und auf elektrische Öffner umgebaut. Kofferraum funktionierte in den USA noch jetzt geht gar nichts mehr. Auch wurden vorne elektrische Fensterheber montiert die ebenfalls mittels der nicht funktionierenden Fernbedienung betätigt werden sollten. Funktionieren wenn man direkt anschließt.

Zwei neuer Türhäute, ein Heckblech, Tankdeckel mit Rohr, Schlösser und Türgriffe habe ich bereits neu besorgt und liegen bei damit man den Gaul wieder in den Originalzustand versetzen kann.  

 

Video von Aussen

 

Karosserie ist nicht zu schlecht, die obligatorischen Durchrostungen an den Türecken unten vorne die durch die Türhäute gleich behoben sind. Die Originalhaube hat schreckliche  Haubenverschlüsse und stark gerissener/abblätternden Lack und wurde durch eine neue Haube durch uns ausgetauscht.

Stehbleche im Motorraum, Radläufe, Cowls, Schwellen, Kofferraumboden sind gut bis sehr gut erhalten. Bodengrupe braucht teilweise etwas Arbeit da kleinere Durchrostungen vorhanden sind.

 

Video von Unten

 

Der Gaul steht seit 2013 und wurde seither nicht mehr gestartet geschweige denn gefahren.

Wir haben den Motor zum Laufen gebracht, Öldruck und Kompression gemessen ... alles gut.

Braucht aber einen grossen Kundendienst da der Leerlauf holprig ist und das Gas manchmal schlecht angenommen wird.

Auch macht ein Lager von Servopumpe (funktioniert), Wasserpumpe (pumpt Wasser) oder Lichtmaschine (die lädt) Geräusche.

 

Video fahrend und Motorlauf

 

Mustang mit vielen guten Optionen die einmal richtig Geld gekostet haben sowie dem Clevelandmotor.

Ein sehr guter Restaurationsstart.

 

Kalifornien Import

 

verzollt und versteuert für die EU

Im Auftrag zu verkaufen

 

 

 

 

  

 

 

    Besuchen Sie uns

    Klassik Garage Koselka
    Inhaber: Heinfried Koselka

    Tel: 07581-2472
    Fax: 07581-6510

    Martin-Staud-Str. 31

    88348 Bad Saulgau

    Deutschland

    © 2018 by Klassik Garage Koselka